Verkaufen - mach es Dir doch nicht so schwer!

20.01.2019

"Die Glorreichen Sieben"
für Deinen Erfolg als Verkäufer

Ja, stimmt - oft wird um erfolgreiches Verkaufen eine Art Heiligenschein des Könnens oder Nichtkönnens gezogen. Und scheinbar ist es auch nicht erlernbar, weil jemand, der "dem Papst ein Ehebett verkauft" irgendwelche anderen, ausserirdischen Gene in sich trägt, als andere. Komm, das lassen wir nicht auf uns sitzen.
Ich konnte bis vor 10 Jahren auch nicht verkaufen. Warum? Weil mir nicht klar war, dass ich es auch damals schon ständig tat. Deshalb bekommst Du jetzt von mir die "Glorreichen Sieben Siegel" des erfolgreichen Verkaufens an die Hand. Du solltest sie zumindest wissen. Und vielleicht sogar für Dich anwenden.

  1. Verkaufen kann jeder. Der Beweis: Wir alle tun es täglich! Wenn Du jemanden von etwas überzeugst, wenn Du mit Deinen Familienmitgliedern einen "Aufräumen-Deal" machst oder wenn Du eine Schicht in der Arbeit tauschst... dann hast Du einem anderen Menschen bereits erfolgreich etwas "verkauft". Niemand kommt als Verkäufer zur Welt? Oh doch! Wir alle. Bitte rede Dir nicht ein, dass Du zum Verkaufen nicht taugst. Denke Dir lieber: Ich habe offenbar noch gar nicht wahr genommen, wie erfolgreich ich bereits verkaufe!

  2. Wenn Du erfolgreich Dienstleistungen oder Produkte verkaufen möchtest, sage niemals den schröcklichsten aller Misserfolgsätze:
    "Dieses Produkt ist für JEDEN geeignet."
    Neiiiiin! Das ist es garantiert nicht.
    Viele begeisterte Vertriebler machen diesen fatalen Fehler. Weil sie es vermutlich sogar wirklich glauben. Doch selbst bei einer Zahnbürste verwenden Menschen soooo viele unterschiedliche Modelle. Und jedes Modell hat seine eigene Zielgruppe. Glaub mir einfach. Außerdem möchte einfach kein Mensch "jeder" sein. Ein Killer-Satz ist das. Jawoll!
    Deine Zielgruppe ist mit das wichtigste, was Du Dir herausarbeitest (dafür verwenden wir im Sales-Pro übrigens einen ganzen Tag).

  3. Du bist extrem wichtig. Ja, ob Du's glauben willst oder nicht. Wenn Du direkt an Kunden verkaufst - egal ob online oder face to face, dann sei Dir darüber im Klaren: Du wirst wahrgenommen. Als Erfinder, Firmengründer, Experte, Spezialist oder einfach toller Mensch, von dem andere gerne Empfehlungen annehmen. Deshalb ist das Allerwichtigste, dass Du Deine Persönlichkeit sehr gut kennst und weißt, was Deine besonderen Stärken im Verkauf sind. Die können übrigens sehr unterschiedlich sein.

  4. Dein Produkt ist extrem wichtig. Ja, ich weiß, lauter Wichtigkeiten. Und es ist enorm wichtig, nebst Deiner genauen Zielgruppe auch ein sehr genaues Positionen für Dein Produkt in der Innentasche Deines Mantels zu haben. Kleine Übung: Stelle in genau 60 Sekunden dar, was Dein Produkt ist, was es kann und warum es so besonders ist.

  5. Habe stets Deinen Bauchladen umgebunden. Du liebst dein Produkt oder Deine Dienstleistung? Du bist jeden Tag begeisterter davon? Du entwickelst es stets weiter und das macht Dich noch stolzer? Cool, dann habe es immer dabei. Ist es zu groß zum Mitnehmen, dann habe es im Geiste dabei. Und wenn sich die Gelegenheit bietet - leg es (auch gerne imaginär) auf den Tisch. Kunden sind überall. Wichtig: Fasse Dich kurz! Dein 60-Sekunden-Pitch ist genau richtig. Meine Erfahrung: Die Menschen sind dann eher sogar neugierig und fragen nach.

  6. Mach Dich schlauer. Mach Dich exzellenter. Mach Dich besser. Du spürst, dass Du als Vertriebler an Deinen momentanen Grenzen angekommen bist? Hol Dir aktuelle Informationen, zum Beispiel über kostenlose Podcasts und Blogs. Besuche Trainer, die offenbar erfolgreich verkaufen. Lass Dir helfen. Stell Fragen, Tu etwas - damit Du noch besser bist. Immer.

  7. Sei Mensch. Verkaufe, wie wir Menschen nun mal leben. Über alle Sinne. Mit allen Sinnen. Dein Produkt kann vermutlich nicht nur gut aussehen - es klingt auch irgendwie (gut). Außerdem hat es vielleicht den Geschmack von Freiheit und den Duft von echtem Luxus. Nutze es, dass unser Gehirn nun mal über die Sinnesorgane zu seinen Entscheidungen kommt. Du hilfst Dir und Deinen Kunden damit enorm. ;-)
    Viel Freude beim Umsetzen, ausprobieren oder gerne auch nachfragen: In der Kürze eines Blogposts gehe ich nicht so sehr in die Tiefe der einzelnen Siegel, wie wir es in unseren Sales-Seminaren tun. Also, immer her mit Deinen Fragen.
    Bis zum nächsten Mal.
    Miri